Fachbuch Notfall- und Katastrophenpharmazie (KatPharm)

Im Jahr 2006 wurde als gemeinsame Aufgabe des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe und der DGKM e.V. das Projekt Notfall- und KatastrophenPharmazie gestartet, mit dem Ziel, einen Leitfaden für die Notfall- und Katastrophenpharmazie, ein Curriculum zur Aus- und Fortbildung und ein Pilotseminar zur Fortbildung von Apothekerinnen und Apothekern zu entwickeln.

Weiterlesen: Fachbuch Notfall- und Katastrophenpharmazie (KatPharm)

Definition

KatPharm HP„Die Notfall- und KatastrophenPharmazie (KatPharm) dient der Sicherstellung einer bestmöglichen pharmazeutischen Versorgung der Bevölkerung bei Großschadensereignissen und Katastrophen sowie in sonstigen Ausnahmesituationen. Dazu entwickelt sie Konzeptionen für das pharmazeutische Notfallmanagement der öffentlichen Apotheken und der Krankenhausapotheken.

Mit aller Fachkompetenz der Apotheker wirkt die Notfall- und Katastrophenpharmazie grundlegend an der notfall- und katastrophenmedizinischen Versorgung beim Massenanfall von Verletzten / Patienten mit, insbesondere mit Konzeptionen und Qualitätsstandards für die Sanitätsmaterialversorgung

der Rettungsdienste und Hilfsorganisationen,
des Bevölkerungsschutzes,
bei Massenveranstaltungen,
bei Einsätzen in der internationalen Hilfe,
für Projekte in der Entwicklungszusammenarbeit.

Zur Erfüllung dieser Aufgaben bedarf es einer zusätzlichen Qualifikation der Apotheker für das pharmazeutische Notfallmanagement."

Notfall- und Katastrophen Pharmazie - ein Baustein für den Gesundheitlichen Bevölkerungsschutz!

Die Vulnerabilität unserer Gesellschaft, ihrer Kritischen Infrastrukturen, die Zunahme von geologischen und meteorologischen Schadensereignissen, Gefahren durch biologische und chemische Agentien sowie Möglichkeiten terroristischer Attacken sind im neuen Jahrtausend verstärkt in das Bewusstsein der Öffentlichkeit, Politik und Administration gekommen und werden entsprechend als Gefährdung wahrgenommen.

Weiterlesen: Notfall- und Katastrophen Pharmazie - ein Baustein für den Gesundheitlichen Bevölkerungsschutz!